Donnerstag, 19. Mai 2011

Waschbrettbauch für die bevorstehende Badesaison

Bierwampe oder Waschbrettbauch? Was zieht am Strand mehr schmachtende Blicke der weiblichen Badegäste an? Die Realität sieht leider so aus, dass die wenigsten Männer einen Sixpack haben (neudeutsch für Waschbrettbauch). Mann - vor allem jenseits der 30 - kämpft mit unschönen Ausbeulungen, im Volksmund "Schwimmring", "Frankfurter Kranz" oder "Mittlerer Ring" genannt. Gemeint ist die Ansammlung von Fettpolstern im Bauch- und Hüftbereich. Was also tun, um die Ästhetik zur Badesaison wiederherzustellen?

Frau F., eine befreundete Ernährungswissenschaftlerin bringt's auf den Punkt: "Jeder Mensch hat von Natur aus einen Sixpack, es ist halt nur bei vielen Leuten unter einer mehr oder weniger dicken Fettschicht versteckt. Man muss also nur dafür sorgen, dass die Fettschicht verschwindet und schon kommt das Sixpack zum Vorschein." Was einfach klingt, setzt zwei Dinge voraus, vor denen jeder halbwegs vernünftige Mann
zurückschreckt: Körperliches Training und Bierabstinenz.

Aber zum Glück hat Frau F. eine Alternativ-Lösung parat: "Einfach vor jeder Badesaison das Fett über dem Sixpack operativ entfernen lassen! Und schon ist der Waschbrettbauch perfekt."

Noch einfacher wird's mit dem neuen Ab-hancer:





































Bildquelle: http://www.dlisted.com/node/41249

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen