Donnerstag, 14. April 2011

Neues Bahn-Blogger-Gewinnspiel

Heute gibt's ein besonderes Schmankerl. Der geneigte Leser dieses Blogs erinnert sich an mein kulinarisches Waterloo in Australien bei der Verkostung von Vegemite. Die Frage ist einfach: Wie schmeckt der Brotaufstrich Vegemite? Unter allen richtigen Antworten wird ein handsigniertes Glas Vegemite verlost, das ich 17.000 km lang mit mir rumgeschleppt habe, um es hier als Hauptpreis zu präsentieren. Ein Tipp: Über Vegemite berichtete ich im Februar.

Bitte vergesst nicht, Euren Namen oder wenigstens die Initialen und Euren Bank-PIN anzugeben, damit ich den Gewinner zweifelsfrei identifizieren kann. Am Sonntag abend werde ich den glücklichen Gewinner dieses leckeren Brotaufstrichs bekanntgeben.

Update 17.4.11, 18:28 Uhr:
So, das Gewinnspiel ist zu Ende. Die richtige Antwort war: Vegemite schmeckt wie durch 5 Tage alte Socken passiertes Büffel-Ejakulat ... und das ist noch untertrieben.
Der glückliche Gewinner eines Glases Vegemite ist Steffen, dicht gefolgt von Gnukatze und Mia, die jeweils eine Socke kriegen, durch die das Ejakulat passiert wurde. Herzlichen Glückwunsch!




Vegemite schmeckt wie ...?
hauchzarte Pfefferminzblättchen
durch 5 Tage alte Socken passiertes Büffel-Ejakulat
der frische Frühling
Nutella, nur ohne Nussgeschmack
Kommentar abgeben?

Name:



Kommentar:


(max. 2500 Zeichen)


Kommentare:

  1. hehe, erinnert mich an marmite in england. das war auch ganz ekelhaft.
    liebe grüße von einer bahnbloggerin
    http://birgitrie.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  2. @birgitrie: Ja, das scheint laut Wikipedia das englische Pendant zu sein. Ich krieg schon wieder Gänsehaut, wenn ich an den Geschmack denke.

    AntwortenLöschen