Mittwoch, 12. Januar 2011

Bahnfahren ist out, nach Malle geht's künftig mit dem Flieger

Wir Ulmer sind aus dem ganzen Gerangel um Stuttgart 21 als klarer Sieger hervorgegangen. Wir kriegen nämlich einen Flughafen! Zwar gehört der im Moment noch den Stuttgartern, aber wenn erst die neue Bahntrasse von Ulm nach Stuttgart fertig ist, dann gehört er zu Ulm und wird Airport Ulm/Alb-Donau heißen. Und was total toll ist: Die Stuttgarter dürfen den ganzen Fluglärm behalten.

Man stelle sich vor: In Ulm rein in Zug, in 24 Minuten am Flughafen, von dort 1 Stunde bis Malle und los geht der Urlaub. Was will man mehr? Na gut, ein deutsches Handynetz auf Malle wäre schon auch wichtig.

Und dann ist da noch der Bahnhof in Stuttgart. Den wollen die ja auch nicht haben, die Stuttgarter. Die sollen den unter die Erde packen, dann sehen sie ihn nicht mehr und wir nennen ihn dann "Bahnhof Ulm West" oder so.

Kommentare:

  1. Ulm? Ist das nicht dieses Provinznest, das nicht weiß, ob's zu Bayern oder Baden-Württemberg gehört. Mehr als ein Segelflughafen ist da nicht drin für Euch.

    AntwortenLöschen
  2. Mach mal halblang Anonym. Ulm ist DAS Wirtschaftszentrum im Landkreis Ulm. Und außerdem - so ein schönes Autobahnkreuz hat nicht jede Stadt.

    AntwortenLöschen
  3. Seit ich dem Heiner Geißler im Fernsehen zusah, zähle ich mich zu den Ortskundigen: Filderstadt, Wendlingen, Geislinger Steige und vor allem Ulm.
    Bloss ich war noch nie da, in diesem Ulm. Aber jetzt ihr einen Flughafen bekommt (oder zumindest eine Bahn dahin) habe ich wohl keine Ausrede mehr...

    AntwortenLöschen
  4. @der Muger: Du musst halt noch ungefähr 10 Jahre warten, bis das alles soweit ist.

    AntwortenLöschen
  5. Da sach ich mal:
    in ulm und um ulm und um ulm herum

    AntwortenLöschen
  6. @Dämonstrand: Das mutet fast schon philosophisch an, bringt aber die Sache auf den Punkt.

    AntwortenLöschen