Sonntag, 6. März 2011

Bahn-Blogger im Haifischbecken

Von unabhängiger Seite wurde mir ja schon mehrfach bestätigt, dass meine Arbeitsumgebung ein Haifischbecken ist. Wie sich ein  richtiges Haifischbecken anfühlt, das konnte ich jetzt in der Underwater World in Mooloolaba an der australischen Westküste ausprobieren. Josh, den ich kürzlich kennenlernte, arrangierte für mich ein Cageless Shark Diving zum Seniorenpreis. Als er seinen Bekannten Adrian, der das Shark Diving dort betreut, anrief, wollte dieser wissen, ob ich Taucherfahrung hätte. Ich musste das verneinen, aber Josh versicherte ihm: That shouldn't be a problem, he looks halfway intelligent!

Am nächsten Tag also fuhr ich zur Underwater World und traf Adrian, der mit den Touristen ins Haifischbecken steigt. Auf meine Frage "Are they hungry at the moment", lächelte er nur müde und spulte seine Standardantwort ab: "We fed them this morning, but we hadn't enough food!" Mein Halfway-Intelligent-Bonus war schon verspielt. Nach einem 20-minütigen Tauchtraining ging's dann ab ins Haifischbecken. Jede Menge Haie und gefährliche Rochen dort, ich mitten drin, die Underwaterworld-Besucher draußen auf der anderen Seite der Glasscheibe und als der große 4 Meter lange Grey Nurse Shark um mich rum schwamm und mich mit seinen kalten Augen fixierte, war mir ganz schön mulmig zumute. Ich mach's kurz, ich bin noch am Leben, alle Gliedmaßen sind noch dran und ich fahr jetzt nach Hause und kümmere mich um den Bahnstreik.

Kommentare:

  1. Da sieht man wieder, auch Haie haben Geschmack :-)

    Wann bist denn wieder hier? Fährst du mit dem Zug zurück?

    AntwortenLöschen
  2. @Steffen: Mittwoch früh bin ich wieder auf Arbeit. Zug geht nicht wegen Meer und so. Bis bald!

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Schon beeindruckend; das riesige Maul, die kraftvollen Flossen und der stechende Blick – wahrlich ein Killer. Sowas möchte man Unterwasser nicht begegnen!

    Und der Fisch daneben sieht auch nicht grad harmlos aus…

    Gruss vom Muger

    AntwortenLöschen
  5. hier schon einmal der Fahrplan, damit Du zurück findest: http://efa.mvv-muenchen.de/mvv/AHF/MVV2__00001c03.pdf

    ist übrigens meine tägliche Strecke

    AntwortenLöschen
  6. @anonym: So geht das doch nicht. Kannst doch den Bahnblogger nicht so hängen lassen, das PDF wurde doch nur für Dich erstellt, jetzt ist er Dir bestimmt böse.
    @bahnblogger: schön, dass Du wieder kommst, ich fahre nämlich, nein ich fliege am Freitag nach Andalusien, hat die Deutsche Bahn zwei mal pro Tag einen Fahrgast weniger, schrecklich. Gut, dass Du mich dann ersetzen kannst.

    AntwortenLöschen
  7. @gnukatze: Schönen Urlaub in Andalusien. Gerade noch rechtzeitig weg, bevor die richtigen Streiks beginnen, was?

    AntwortenLöschen